• Home
  • /Datenschutz Now!

Datenschutz Now!

Die Mandantenzeitung von AdOrga Solutions – alle zwei Monate neu.

Ausgabe

Themen

O8 / 2017

Kommunikation ist alles, so sagt man. Aber ohne richtigen Datenschutz geht es nicht. In dieser Ausgabe lesen Sie, worauf Sie achten müssen, wenn Sie Mail-Verteiler verwenden. Zudem erfahren Sie, warum auch bei Messenger-Programmen die Gefahr besteht, dass es zu einer Rufschädigung kommt. Informieren Sie sich deshalb immer genau, wie es zum Beispiel bei Online-Anbietern um den Datenschutz steht. Bei Online-Diensten hilft ein Blick in die Datenschutzerklärung. Diese Ausgabe gibt Tipps, wie die Lektüre der Datenschutzerklärung einfacher fällt. Außerdem: Wissen Sie, welche Daten welchen Schutz benötigen? Hinweise dazu liefern die letzte Seite und der Wissenstest.

O7 / 2017

Die technische Entwicklung ist ein zweischneidiges Schwert: Einerseits kann sie unser Leben komfortabler machen. Andererseits kann sie zum Problem für den Datenschutz werden. Wie diese Ausgabe zeigt, können Lautsprecher und Webradios neuartige Funktionen in sich tragen, die dazu führen, dass wir als Nutzer belauscht werden. Dahinter stecken IT-Systeme, die Daten sammeln und auswerten.
Doch auch im rechtlichen Bereich lässt sich vieles berichten: So gibt es ein neues Urteil zur Überwachung des Fahrverhaltens von Arbeitnehmern, und die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) muss in weniger als einem Jahr angewendet werden. Was das für die Datenschutzbeauftragten in Unternehmen bedeutet, erfahren Sie ebenfalls.

O5 / 2017

Viele Datenschutzverletzungen passieren ungewollt. Ohne es zu ahnen, kann man zum Gehilfen der Datendiebe werden, indem man die Daten unzureichend schützt. Erfahren Sie in dieser Ausgabe, was Sie tun können, um nicht selbst zum Innentäter zu werden.
Fehler im Datenschutz können schnell geschehen, zum Beispiel im Umgang mit E-Mails an ausgeschiedene Mitarbeiter. Wir klären diesmal auch, was es mit sogenannten Sperrvermerken auf sich hat. Kommen neue Technologien zum Einsatz, ist ebenfalls Vorsicht angebracht. So zum Beispiel bei VR-Brillen. Virtuelle Realitäten (VR) finden sich inzwischen auch am Arbeitsplatz. Sowohl privat als auch beruflich drohen dabei aber Risiken für Ihre Daten. Die schöne Scheinwelt hat es in sich!