• Home
  • /Externer Datenschutzbeauftragter

Vorteile des externen Datenschutzbeauftragten (eDSB)

Kontakt

Sprechen Sie uns an, unsere Experten beraten und unterstützen Sie gerne. So erreichen Sie uns:
Telefon: +49 89 41 17 26 – 35
Mail: info@adorgasolutions.de

Die Benennenung eines Datenschutzbeauftragten (DSB) von AdOrga Solutions GmbH bietet die Möglichkeit, Prozesse und Verarbeitungen im Unternehmen rechtssicherer, effizienter und wirtschaftlicher zu gestalten. Ein qualifizierter erfahrener externer Datenschutzbeauftragter ist in der Lage, die gesetzlichen und aufsichtsbe- hördlichen Anforderungen auf Ihre Unternehmensprozesse zu übertragen und anzuwenden. Unsere Erfahrung und Kompetenz trägt positiv zur Wirtschaftlichkeit bei und wirkt sich auf die Wettbewerbsposition aus.

Kostenvorteile

Im Gegensatz zu einem internen fallen bei einem externen DSB keine Kosten für den Erwerb und Erhalt der Fachkunde an.

Zur Erhaltung der zur Erfüllung seiner Aufgaben erforderlichen Fachkunde hat die Unternehmensleitung dem DSB die Teilnahme an entsprechenden Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen zu ermöglichen und die gesamten Kosten des Arbeitsnehmers zu übernehmen.

Die Kosten eines externen Datenschutzbeauftragten hingegen können auf der Basis eines Beratervertrages exakt kalkuliert werden.

Fachliche Vorteile

Wer sich zu 100% mit Datenschutz beschäftigt, arbeitet natürlich effektiver als ein Datenschutzbeauftragter „im Nebenjob“. Unsere Experten bringen lanjährige und  weitreichende Erfahrungen aus anderen Unternehmen und Branchen ein.

Kündigungsschutz

Sie schließen mit AdOrga Solutions GmbH einen Dientsvertrag ab. Bei einem internen betrieblichen Datenschutzbeauftragten gilt ein besonderes Kündigungsrecht – ähnlich dem eines Betriebsrats-Mitglieds.

Risikovermeidung

AdOrga Solutions GmbH verfügt über eine Vermögensschadens-Haftpflicht-Versicherung, welche speziell für Datenschutzbeauftragte ausgelegt ist.

Innerbetrieblich

Als externe Beauftragte sehen wir uns keinen innerbetrieblichen Interessenskonflikten ausgesetzt. Ihr Unternehmen profitiert somit von einem „Blick von außen“. Einer zielgeführten Beratung, die weder durch Voreingenommenheit noch durch „Betriebsblindheit“ qualitativ geschwächt wird.

Aufgaben

Die DS-GVO und das BDSG sehen bestimmte Aufgaben für den DSB verpflichtend vor. Diese muss er beherrschen und wahrnehmen. Darüber hinaus weisen die genannten Gesetze den Unternehmen und Behörden weitere Aufgaben zu, bei denen der Datenschutzbeauftragte hinzugezogen und unterstützen kann. Ab einer bestimmten Unternehmesngröße und Komplexität der Organisation ist eine interne Unterstützung hilfreich und erforderlich. So genannte Datenschutz-Koordinatoren (DSK) unterstützen den DSB im Unternehmen, um die Tätigkeit zuverlässig wahrnehmen zu können. Die DSK sorgen für die Kommunikation und übernehmen weitere Aufgaben, die das Gesetz dem Unternehmen zuweist. Als DSB leiten wir diese an und schulen entsprechend.

Welche Aufgaben nimmt ein externer DSB konkret wahr?

Ein Überblick:

  • Beratung bei der Implementierung oder Reorganisation von Prozessen und Datenverarbeitungen.
  • Neue Dienstleister im Bereich der Datenverarbeitung sind zu prüfen. Die dazu erforderlichen Verträge prüft der DSB ebenfalls.
    Bestehende Dienstleister sind regelmäßig zu prüfen.
  • Bei der Entwicklung von Standards, Vorlagen und Dokumenten steht der DSB beratend zur Verfügung.
  • Der DSB hat die Datenverarbeitungen zu prüfen und die Ergebnisse zu dokumentieren.
  • Der DSB ist Ansprechpartner für betroffene Personen, Beschäftigte und Aufsichtsbehörden. Beratung interner Stellen und Mitarbeiter hinsichtlich des Datenschutzes.
  • Sensibilisierung und Schulung der Beschäftigten (u. a. Auszubildende, Arbeitnehmer, Leiharbeiter)
  • Kontroll- und Überwachung des Datenschutz-Managementsystems.

Die wahrzunehmenden Aufgaben hängen u.a. auch von den Datenverarbeitungen und den entsprechenden Prozessen im Unternehmen ab.