• Home
  • /Datenschutz
  • /Was können Sie als Unternehmer für den Datenschutz tun?

Was können Sie als Unternehmer für den Datenschutz tun?

So einiges – und das einfach und unkompliziert.

Führen Sie bei sich und Ihren Mitarbeitern die „Clean Desk Policy“ ein. Die Kollegen und Gäste sollten nicht nur den Eindruck haben, dass ordentlich gearbeitet wird und der Schreibtisch nicht nach dem Prinzip „Nur das Genie beherrscht das Chaos“ aussieht. Vor allem vertrauliche Unterlagen sollten verschlossen sein, um sie vor unerwünschten Blicken zu schützen. Denn wer wird im Zweifel verantwortlich gemacht, wenn vertrauliche Daten und Kundeninformationen in falsche Hände geraten? Der „Clean Desk“ ist also auch eine wichtige und wirksame Maßnahme für den Datenschutz.

Wegschmeißen ist doch gleich wegschmeißen!? Eben nicht. Viele wichtige Dokumente landen im Papiermüll, dazu gehören Vertragsentwürfe, Angebotskalkulationen und andere sensible Dokumente. Auch wenn nicht jeder fremden Müll durchsucht und sich alte Rechnungen anschaut…. auf den Datenschutz ist zu achten. Vor allem in der heutigen Zeit. Das heißt, bitte für jegliche Dokumente mit Kunden- und Firmendaten, Zahlungsinformationen, etc. den Aktenvernichter nutzen.

Und machen Sie es sich und Ihren Mitarbeitern dabei einfach: stellen Sie den Schredder neben den Schreibtisch und leicht zugänglich auf, z. B. neben der Kaffeeküche. In die letzte Ecke oder in die Abstellkammer geht keiner gerne.

Weitere Informationen und Kontakt: consulting@adorgasolutions.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*